Menu

Menu

Close

Journal

25 /06 /2021

„Rauchen ist tödlich. Er liebte es.“

Six Word Storys sind eine gute Übung zur Fokussierung und Verdichtung. Mit Fotos nicht ganz original. Mit meinen eigenen Aufnahmen nutze ich die Methode zwischendurch gerne um den Kopf in Schwung zu bringen.

#sixwordstory #tinytale #storytelling #geistigeexkursionen #vielfalt #neugier


17 /06 /2021

Die Zeit anhalten durch Reis zählen?

Den Willen und die Konzentration stärken, physikalische und mentale Grenzen überschreiten – wenn das jemand perfektioniert hat, dann Marina Abramovic .

Eigenschaften, die man nicht in nur als Performance-Künstlerin ganz gut gebrauchen kann sondern in allen Lebenslagen. Aus den Übungen, die sie für sich hierfür entwickelt hat, ist die Abramovic-Methode entstanden.

Und dann gibt es da diese Kollaboration zwischen Marina Abramovic und WeTransfer. Dort teilt sie in einer Serie vier Methoden in Form von interaktiven Online-Übungen. Die Titel klingen erst einmal merkwürdig. Die Wirkung erschließt sich erst durch ihre Erläuterungen – und das mitmachen.

Marina Abramovic hat eine unglaublich starke Ausstrahlung. Ich konnte sie live bei einem Talk in der Fondation Beyeler am 20. September 2014 erleben. Dort spielte „Reis zählen“ übrigens auch eine Rolle. Die große Retrospektive ihrer Arbeit „The Cleaner“, die 2017 im Louisiana Museum of Modern Art in Humlebæk gezeigt wurde, ließ ich mir nicht entgehen.

Für alle, die neugierig auf die Methoden sind und sie selbst ausprobieren wollen: https://abramovicmethod.wetransfer.com/


16 /06 /2021

3Land – Grenzüberschreitender Lebens- und Arbeitsraum

An dieser Stelle treffen die drei Länder Deutschland, Frankreich und die Schweiz aufeinander. Mitten im Rhein.

Der Strukturwandel, der sich hier vollzieht und inzwischen deutlich sichtbar wird, schafft Platz für neue Nutzungen.

Dieser geschieht an Orten, wie z.B. dem grenzüberschreitenden Rheinpark - und dem grenzüberschreitenden Viertel - die durch das Projekt „Vis-à-vis“ am Fuße der Dreiländerbrücke / Passerelle des Trois Pays“ beidseits des Rheins entstehen.

Unglaublich, wie sich das Gesicht dieses Gebiets bereits verändert hat – und noch mehr verändern wird.

Begegnung, Austausch und Verweilen - diesseits und jenseits des Flussufers – und darüber hinaus Orte, die perfekt geeignet sind, remote zu arbeiten. Ganz im Sinne des „Grenzgängertums“, wie es Gerhard Jung in seinem Gedicht beschrieben hat.

3Land – eine trinationale Raumentwicklung – das aktuell größte trinationale Städtebauprojekts Europas.

Alle Informationen zum Gesamtvorhaben "3Land" und zum Projekt "Vis-à-vis"


21 /05 /2021

Tag des "xxx"

Es gibt so viele Thementage. Auf diese achte ich in der Regel nicht.

Heute morgen bin ich auf dieses wunderbare Interview mit Hektor Haarkötter: „Im Notizzettel kommt unser Denken zu sich“ im Philomagazin Verlag GmbH gestossen. Und habe danach gesehen, dass heute "Tag der Notizzettel" ist.

Notizzetteltag ist bei mir jeden Tag. Ich liebe Notizzettel und Notizbücher.

Die Feiertagslektüre ist deshalb auch schon "gesetzt".

Link zum Interview


#fieldnotes #serendipity #denken #schreiben #tagdernotizzettel #nationalmemoday


19 /05 /2021

Holz|weg, der

auf dem Holzweg sein/sich auf dem Holzweg befinden (mit einer Vorstellung, Meinung o. Ä. von etwas sehr irren; ein Holzweg endet vielfach im Wald, er ist keine Landstraße, die zu einem bestimmten Ziel führt)

Auf dieser Aufnahme ist ein Holzweg in seinem natürlich Habitat. Oft gesehen auf meinen Spaziergängen und heute auch mal festgehalten.

Bei der „Kopfarbeit“ befindet man sich ja öfters mal auf einem Holzweg. Um von da wieder weg zu kommen helfen mir ganz besonders:

  • Das Thema komplett beiseite zu legen
  • Mit den Händen etwas schaffen
  • Gespräche: Dialoge, Triaden, Austausch in Gruppen, sehr gerne mit loseren Netzwerkkontakten um auf frische Gedanken zu kommen
  • Absichtsloses gedankliches Streunen und Flanieren, virtuell
  • Und, ganz klar, draußen, mit viel Licht, Luft, atmen, schauen

Wobei wir wieder beim Holzweg wären, der zu keinem bestimmten Ziel führte.

Was machen Sie um einen Holzweg wieder zu verlassen?

 

Foto: Gudrun Gempp, 19. Mai 2021 beim absichtslosen Flanieren.

 


©2021 Gudrun Gempp die projektregie –  Impressum  –  Datenschutz