10 /07 /2020

"Start by hacking your mind"

(All Creatures Welcome by Sandra Trostel)

Es fehlt im digitalen Raum der Charme der Zufälligkeit, die Konferenzen, Messen, etc. bieten.

Uns allen fehlt diese Zufälligkeit, Spontanität, die uns weiterbringt und aus der so viel entstehen kann - so im letzten Beitrag formuliert.

Dieses in der Luft liegende Thema beschäftigt mich sehr und ja, Zufälligkeit und Spontanität, die uns weiterbringt, kann in virtuellen Anlässen passieren. So gestern als ich bei bei dem "Raketinnentreffen" Sandra Trostel und ihrer Arbeit begegnet bin.

Das Projekt "All Creatures Welcome" hat mich sofort angesprochen. Diese Dokumentation ist wirklich gelungen und es hat mir richtig viel Spaß gemacht, sie anzuschauen. 

Geschichte hinter der Geschichte: Noch dazu, dass in solchen spontanen Begegnungen in der Gegenwart oftmals auch Geschichten dahinter liegen und so den Anlass noch vertiefen. Hier war es eine gedankliche Zeitreise in die Vergangenheit und die Frühzeit meiner beruflichen Tätigkeit. 1986 (oder 1987? Es liegt schon so lange zurück) war ich für meinen damaligen Arbeitgeber zum Messedienst auf deren Stand der CeBIT im Einsatz. Wir haben Nadeldrucker vorgestellt und uns die Standfläche mit dem CCC Chaos Computer Club geteilt.

 
Quelle: sandratrostel.de/projects/acw/