08 /02 /2021

Son Mat | Handgeschmack

Vor einigen Tagen bin ich über einen Tweet auf den Koch und Philosophen Malte Härtig aufmerksam geworden den ich bis dahin nicht kannte.

Das darin erwähnte Gespräch mit ihm bei Deutschlandfunk Kultur hat mich sehr angesprochen – finde ich mich doch gerade beim Thema Handgeschmack wieder.

„Es ist die Art, wie eine Speise zubereitet und damit ihre Qualität bestimmt wird: Die Köchin, der Koch gibt über die knetende, formende Hand, die persönliche Freude am Zubereiten ins Essen. Die Hände sind nicht nur Werkzeug, sondern auch Wahrnehmungs- und Sinnesorgane.“ (Das Glück der einfachen Küche Kneten, reiben, zupfen, mischen – Kochen als sinnliches Handwerk..Autor(en): Jule Felice Frommelt Malte Härtig)

Am Freitag war bei mir wieder Backtag. Vollkorn-Sauerteig-Brot, Ciabatta, Croissants benötigen ganz unterschiedliche Vorbereitungen, Zeit, Sorgfalt und mein Son Mat.

Son Mat kann man umschreiben als die Sorgfalt, die Hingabe, das Gespür und die Einzigartigkeit der Überlegungen, die eine Person in die Zubereitung des Gerichtes gesteckt hat.

Mein Bestreben für all mein Tun.

(Backwerk von Gudrun Gempp) (Backwerk von Gudrun Gempp)