31 /03 /2022

Erstens, zweitens, drittens, viertens

Oder - alles kann, nichts muss

Dritte Orte dienen in erster Linie der bewussten Begegnung und der Kommunikation; des Miteinanders. Hier befinde ich mich weder zu Hause noch an einer regulären Arbeitsstätte.

Neben diesen dritten Orten füge ich einen weiteren - vierten - Ort hinzu.

Vierte Orte sind für mich Orte:

  •  die (alle) Sinne ansprechen
  •  an denen ich in Gesellschaft aber alleine für mich sein kann
  •  an denen Begegnung und Kommuniktation stattfinden kann, aber nicht muss
  •  an denen ich nur sein oder auch arbeiten kann
  •  an denen ich meine Fühler der Neugier ausstrecken kann
  •  die mich inspirieren
  •  mit Aufenthaltsqualität 
  •  an denen ich nur kurz innehalten oder länger verweilen kann
  •  ohne Zwang, ohne Konsum

Für vierte Orte bietet der Stadtraum bislang mehr Möglichkeiten. Bedarf hierfür besteht – meiner Meinung nach – auch in Flächenregionen oder "auf dem Land". Ich denke, mit diesem Wunsch bin ich nicht alleine und sehe noch viel Entwicklungspotenzial.

Welcher vierte Ort / welche vierte Orte schätzen Sie sehr?

Rheinpark Weil am Rhein, 28. März 2021, Foto: Gudrun Gempp
Rheinpark Weil am Rhein, 28. März 2021, Foto: Gudrun Gempp